SwitchBox-Relais

51,47 

230V-Relais-Schaltsteckdose – Verbraucher über einen PC (über die COM-Schnittstelle) oder eine externe Steuerspannung (SPS, Arduino, Raspberry o.ä.) ein- und ausschalten.

B2B-Elektronik-Shop: Lieferung an gewerbliche Kunden

Lieferzeit: 3 - 5 Tage

Artikelnummer: sb1105 Kategorie: Schlagwörter: , , ,

230V-Schaltsteckdose, schaltbar über PC-Schnittstelle, SPS, Arduino, Raspberry u.v.m.

Mit der SwitchBox können 230V-Geräte bis zu 2000W geschaltet werden und zwar

  • über Signal- oder Steuerspannungen (z.B. SPS)
  • über Microcomputern wie Arduino, Raspberry Pi u.v.m.
  • über eine serielle PC-Schnittstelle (z.B. COM)

 

Steuerspannung

Die SwitchBox wird geschaltet, wenn eine Gleichspannung von 3V … 30V auf den Eingang gelegt wird. Diese Steuerspannung kann aus beliebigen Quelle stammen, wie z.B. direkt aus den GPIO-Pins von Microcomputer-Systemen wie Arduino oder Raspberry Pi, über SPS oder über eine einfache COM-Schnittstelle eines PC (Achtung: Beim Betrieb an einer COM-Schnittstelle wird die SwitchBox nicht über das Protokoll der seriellen Schnittstelle angesprochen, sondern mit Hilfe der Schnittstellen-Steuerleitungen DTR und RTS).

Der erforderliche Schaltstrom ist „winzig“ und nicht größer als für das Ansteuern einer kleinen Leuchtdiode (LED) erforderlich … ca. 10-15mA (über den gesamten Spannungsbereich!).

Anschluss der Steuerspannung über einen SUB-D-Stecker oder einen steckbaren Schraubsteck-Kontakt.

Lastkreis

Der Lastschalter in der SwitchBox besteht aus einem mechanischen High-Inrush-Relais, das sich sehr robust gegenüber auftretenden Spannungsspitzen und problematischen 230V-Verbrauchern verhält. Kontaktverschweißungen durch hohe Einschaltströme bei sog. kapazitiven Verbrauchern wie PC-Schaltnetzteilen verlieren ihre Schrecken! Die Schaltleistung liegt für alle Lastarten bei 2000W. Die SwitchBox benötigt im ausgeschalteten Zustand keine Standby-Energie.

Die SwitchBox ist lieferbar mit SCHUKO-Steckern (SwitchBox-Relais) oder mit Kaltgerätesteckern (SwitchBox-C2). Kaltgerätestecker werden an allen PC-Netzteilen verwendet, sodass damit auch ein weltweiter Einsatz möglich wird. Dann kann z.B. ein Kaltgeräte-Zuleitungskabel mit englischem, französischen oder irgend einem anderen Steckersystem verwendet werden.

Außerdem ist die SwitchBox (gegen Aufpreis) auch „invertierend“ lieferbar, d.h. die Box schaltet dann den angeschlossenen Verbraucher beim Anlegen einer Steuerspannung nicht EIN sondern AUS!

PC-Software

Die SwitchBox kann z. B. mit Hilfe unseres PC-Ansteuerprogrammes „SwitchBoxSet“ bedient werden. Dieses PC-Programm kann von anderen (Ihren!) Programmen ganz einfach mit Kommandos zum Ein- und Ausschalten der SwitchBox aufgerufen werden. Außerdem ist die Ansteuersoftware netzwerkfähig, so dass die SwitchBox auch von anderen Rechnern im Netzwerk angesteuert werden kann. Aber auch Ihre eigene Software kann mit einfachen Befehlen zum „Schaltwart“ gemacht werden. In Ihrem Programm müssen nur die beiden Signalleitungen DTR und RTS der seriellen Schnittstelle geschaltet werden – das ist in wohl allen Programmiersprachen und bei allen Betriebssystemen problemlos möglich.

Unter „Support/Downloads“ finden Sie die Kommandozeilenversionen für DOS, Windows und Linux. Diese Programme werten die in der Kommandozeile übergebenen Parameter aus und können deshalb auch von externen Programmen gestartet bzw. bedient werden.

Anschlusskabel

Für die SwitchBox werden verschiedene Anschlusskabel angeboten. Lieferbar sind

  • Anschlusskabel für die serielle PC-Schnittstelle (COM-Schnittstelle)
  • Anschlusskabel für die parallele PC-Schnittstelle (LPT = Druckerschnittstelle)
  • Anschlusskabel mit 2 Bananensteckern (Laborstecker)
  • Anschlusskabel mit offenem Kabelende für Microcomputer-Systeme

Wir liefern aber auch JEDE andere Variante von Anschlusskabeln in allen Längen … in Zweifelsfällen kontaktieren Sie uns bitte.

ACHTUNG: Das erforderliche Anschlusskabel bitte separat mitbestellen

Fertigung und Produktentwicklung ″Made in Germany″, d.h. anders als bei vielen anderen Produkten rund um den Computer gewährleisten wir Nachkaufsicherheit für lange Zeit.

  • Computerperipherie ein-/ausschalten (Drucker, das externe Modem, deren Stromversorgungen sonst ständig eingeschaltet sind)
  • externe Warn- oder Signalisierungsgeräte
  • Mess- und Laboraufbauten
  • Lampen bei Präsentationen, in Schaufenstern oder z. B. in Museen
  • beim Empfang einer Email von einem bestimmten Absender schaltet „MS-Outlook“ eine Signallampe ein
  • ein Apotheker gibt nach Eingabe eines Codes an der Kasse die Verriegelung einer bestimmte Schublade im Medikamentenregal frei
  • der Hobby-Brauer schaltet damit computergenau seinen Mini-Sudkessel im Keller
  • und vieles mehr

Allgemein

  • Steckersystem: SCHUKO oder Kaltgeräte
  • der momentane Schaltzustand wird durch eine grüne LED signalisiert
  • Last- und Steuerkreis besitzen eine sichere galvanische Trennung über einen Optotriac
  • Schutzart: IP20, nur für trockene Räume
  • Lastschalter = Hi-Inrush-Relais: sehr robust gegenüber möglichen Spannungsspitzen und problematischen 230V-Verbrauchern (mit stark induktiven oder kapazitiven Lastanteilen, hohen Einschaltstromspitzen u.ä.)
  • TÜV-geprüft

Lastkreis

  • Betriebsspannung: 230V~, 50Hz
  • maximale Schaltleistung:

    • ohmsche Lasten wie Glühlampen oder Heizlüfter: 2000W (ca. 8.5A)
    • induktive Lasten wie Motore, Transformatoren etc.: 2000VA (ca. 8.5A)

Steuerkreis

  • Steuerspannung: 3VDC … 30VDC
  • Steuerstrom: 10mA … 15mA

Bedienungsanleitung

SwitchBox-Ansteuerung, Bedienung im Windowsfenster und per
Kommandozeilenaufruf (benötigt KEINE Treiber, netzwerkfähig): Windows

Serviceprogramm: DOSLinux

Das könnte Ihnen auch gefallen …